5ace3c58

2.2.1.1. Der Start von der äußerlichen Quelle (anderem Auto)

Die wöchentlichen Prüfungen und die Bedienung im Weg
Die Warnung

Vor dem Anschließen des äußerlichen Akkumulators überzeugen Sie sich, dass die Zündung ausgeschaltet ist.

Überzeugen Sie sich, dass die ganze elektrische Ausrüstung (der Scheinwerfer, die Heizgeräte, die Scheibenwischer usw.) ausgeschaltet sind.

Beachten Sie alle besonderen Vorsichten, die auf dem Akkumulator vorgeschrieben sind.

Die Autos sollen einander nicht betreffen.

Überzeugen Sie sich, dass sich der Hebel der Umschaltung der Sendungen in der neutralen Lage (oder PARK im Falle der automatischen Getriebe befindet).



DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie ein Ende der roten Leitung des großen Schnitts zur positiven Klemme des entladenen Akkumulators an.
2. Schalten Sie anderes Ende der roten Leitung zur positiven Klemme des äußerlichen Akkumulators an.
3. Schalten Sie ein Ende der schwarzen Leitung des großen Schnitts zur negativen Klemme des äußerlichen Akkumulators an.

4. Schalten Sie anderes Ende der schwarzen Leitung des großen Schnitts zur Kraftanlage oder dem Element der Karosserie des gestarteten Autos etwas weiter vom Akkumulator an.
5. Überzeugen Sie sich, dass sich die Leitungen mit wentiljato der Rum, priwodnymi von den Riemen oder anderen sich drehenden Teilen des Autos nicht verbinden.
6. Starten Sie den Motor, die äußerliche Quelle verwendend (soll dabei der Motor des Autos-Quelle im Leerlauf arbeiten).
7. Nach dem Start des Motors des Autos mit dem entladenen Akkumulator schalten Sie die Leitungen in der Rückreihenfolge aus.