2.11. Die Prüfung des Zustandes poliklinowogo des Riemens


Die Spannung poliklinowogo des Riemens mit nerwjurami wird automatisch erzeugt. Man muss den Zustand des Riemens periodisch prüfen, und beim Entdecken der Defekte, den Riemen ersetzen.

Der Verschleiß der Kanten nerwjur poliklinowogo des Riemens


Die querlaufenden Risse (D) von der Rückseite des Riemens und otslojenije nerwjur () poliklinowogo des Riemens


Raslochmatschiwanije der Stirnkanten (F), des Risses () und otslojenije seiten- querlaufend nerwjur (G)


Die Zerstörung abgesonderte nerwjur (J) und des Risses in einigen nerwjurach ()


Auf poliklinowom den Riemen können die folgenden Defekte sein:

 – Die Spuren des Öls und des Schmierens;
 – Der Verschleiß der Kanten nerwjur. Es kann eine Untersuchung sein, dass nerwjury geraten () beim Drehen zu die Vorsprünge der Scheibe, dabei nerwjury des Riemens haben trapezijewidnuju die Form. Die Phase des Dehnens ist bei den Gründungen nerwjur optisch bemerkenswert (), besonders siehe auf dem hellen Grundstück, die Abb. den Verschleiß der Kanten nerwjur poliklinowogo des Riemens;
 – Das Verhärten der Kanten nerwjur, steklowidnyje die Kanten;
 – Die querlaufenden Risse (D) von der Rückseite des Riemens, siehe die Abb. die Querlaufenden Risse (D) von der Rückseite des Riemens und otslojenije nerwjur () poliklinowogo des Riemens;
 – otslojenije abgesonderte nerwjur (), die Abb. siehe die Querlaufenden Risse (D) von der Rückseite des Riemens und otslojenije nerwjur () poliklinowogo des Riemens);
 – raslochmatschiwanije der Stirnkanten (D) des Riemens, siehe die Abb. Raslochmatschiwanije der Stirnkanten (F), die Risse () und otslojenije seiten- querlaufend nerwjur (G);
 – raslochmatschiwanije der Stirnkanten (F), siehe die Abb. Raslochmatschiwanije der Stirnkanten (F), die Risse () und otslojenije seiten- querlaufend nerwjur (G);
 – otslojenije seiten- nerwjur (G), siehe die Abb. Raslochmatschiwanije der Stirnkanten (F), die Risse () und otslojenije seiten- querlaufend nerwjur (G);
 – Die querlaufenden Risse in einigen nerwjurach (), siehe die Abb. Raslochmatschiwanije der Stirnkanten (F), des Risses () und otslojenije seiten- querlaufend nerwjur (G);
 – Die Zerstörung abgesonderte nerwjur (J), siehe die Abb. die Zerstörung abgesonderte nerwjur (J) und des Risses in einigen nerwjurach ();
 – Die Risse in einigen nerwjurach (), siehe die Abb. die Zerstörung abgesonderte nerwjur (J) und des Risses in einigen nerwjurach ();
 – Das Vorhandensein des Schmutzes und der Steine zwischen nerwjurami;
 – Die Ansätze des Gummis bei den Gründungen nerwjur.
DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Stellen Sie den Hebel der Umschaltung der Sendungen in die neutrale Lage fest.
2. Nehmen Sie das untere Schutzblech des Motors ab.
3. Von der Kreide tragen Sie das Zeichen auf den Riemen auf.
4. Für den Bolzen der Befestigung der Scheibe (2), prowernite die Kurbelwelle im Uhrzeigersinn, bis zum Erscheinen des Zeichens, dabei prüfen Sie den Zustand des Riemens (1) optisch.
5. Bei Vorhandensein von jedem der Defekte, ersetzen Sie den Riemen.
6. Stellen Sie das untere Schutzblech des Motors fest.