5. Das Brennstoffsystem


Der Tank der Autos mit den Benzinmotoren

1 – der Pfropfen;
2 – uplotnitelnoje der Ring. Bei Vorhandensein von den Beschädigungen ersetzen Sie uplotnitelnoje den Ring.
3 – der Deckel topliwosaliwnoj die Hälse;
4 – der Bolzen;
5 – das Ventil. Bei der Abnahme des Ventiles ziehen Sie  es aus napolnitelnogo des Stutzens heraus, nach oben geschlürft. Bei der Anlage des Ventiles in die senkrechte Lage ist das Ventil geöffnet, und bei seiner Wendung unter dem Winkel 45 ° soll das Ventil geschlossen sein;
6 – uplotnitelnoje der Ring. Bei Vorhandensein von den Beschädigungen ersetzen Sie uplotnitelnoje den Ring;
7 – der Ventilationsschlauch. Der Schlauch der schwarzen Farbe nimmt sich neben dem Tank zusammen und  geht zum Kanister mit der Holzkohle;
8 – das Ventilationsventil. Bei der Abnahme, ziehen Sie das Ventil aus napolnitelnogo des Stutzens heraus. Vor der Anlage des Ventiles  nehmen Sie den Deckel topliwosaliwnoj die Hälse ab;
9 – die Leitung, die mit der Masse des Autos verbunden ist;
10 – die Druckrohrleitung der schwarzen Farbe.  Nach der Druckrohrleitung  verwirklicht sich die Abgabe des Brennstoffes zum Brennstofffilter;
11 – die wiederkehrende Rohrleitung der blauen Farbe. Die wiederkehrende Rohrleitung geht vom  Motor;
12 – der elektrische Vierkontaktstecker. Zum elektrischen Stecker sind die Leitungen des Sensors des Niveaus des Brennstoffes und der Brennstoffpumpe angeschaltet;
13 – flanzewaja die Mutter 60 Nm;
14 – der Flansch. Bei der Anlage des Flansches, das Zeichen auf dem Flansch, soll mit dem Zeichen auf dem Tank vereint werden;
15 – der Sensor des Niveaus des Brennstoffes;
16 – die Rohrleitung der Abgabe des Brennstoffes;
17 – die Brennstoffpumpe. Den Ersatz der Brennstoffpumpe muss man zusammen mit dem Flansch und der Rohrleitung der Abgabe des Brennstoffes erzeugen;
18 – uplotnitelnoje der Ring. Bei Vorhandensein von den Beschädigungen verwende jener neu uplotnitelnoje den Ring. Vor der Anlage uplotnitelnogo die Ringe feuchten Sie es im Benzin an;
19 – die Bolzen 25 Nm;
20 – der Tank;
21 – die Grubenbauplatte;
22 – das Band für die Befestigung des Tanks. Die Bande für die Befestigung hat verschiedene Länge. Die Öffnung im Band ist von der Vorderseite des Tanks gelegen;
23 – die Halterung des Brennstofffilters;
24 – der Bolzen 10 Nm;
25 – der Brennstofffilter. Der Zeiger auf dem Körper des Brennstofffilters führt die Richtung des Stroms des Brennstoffes vor;
26 – die Druckrohrleitung der schwarzen Farbe. Die Rohrleitung geht zur Brennstoffmagistrale;
27 – die Rohrleitung der Rückgabe des Brennstoffes der blauen Farbe;
28 – der Ventilationsschlauch

Das Brennstoffsystem des Autos besteht aus dem Tank, den Rohrleitungen, des Brennstofffilters, der Brennstoffpumpe und des Systems der Einspritzung des Brennstoffes.

Der Tank, der aus dem Plaststoff hergestellt ist, ist unter dem Boden im Heckende des Autos gelegen. Die Lüftung des Tanks verwirklicht sich durch das geschlossene System der Entfernung der Luft. Bei der Lüftung des Tanks Paares Brennstoffes werden vom Kanister mit der Holzkohle gefangen.


Die Warnung

Das Benzin außerordentlich den Feuer - ist eben explosiv, deshalb man muss die Vorsicht bei der Arbeit auf einem beliebigen Teil des Brennstoffsystems zeigen.

Die Arbeiten auf dem Brennstoffsystem muss man im gut lüfteten Raum erzeugen, wofür man alle Fenster und die Türen für die Bildung des Zugwindes öffnen kann.

Bei der Arbeit auf dem Brennstoffsystem benutzen Sie das offene Feuer, dem Elektroschweißen und den Instrumenten nicht, bei sich der Arbeit mit denen die Funken bilden können. Prüfen Sie, dass sich in der unmittelbaren Nähe vom Arbeitsplatz der geladene Feuerlöscher befindet.

Für den Schutz der Augen vor dem Treffen in ihnen des Brennstoffes benutzen Sie die Punkte. Beim Treffen des Brennstoffes auf die Haut waschen Sie diese Stelle von der reichlichen Anzahl des Wassers aus.

Die Kapazität, in der sich der Brennstoff befindet, enthält Paare Brennstoffes und ist potentiell explosiv.

Bei der Arbeit mit dem Brennstoffsystem beachten Sie die Sauberkeit, da der Schmutz, der in die Kanäle des Brennstoffsystems geriet, sie blockieren kann, was die normale Arbeit des Motors verletzen wird.

Bei den vorderradgetriebenen Autos mit den Dieselmotoren im Tank fehlt die Brennstoffpumpe. Bei den allradgetriebenen Autos mit den Dieselmotoren im Tank ist die Brennstoffpumpe bestimmt.


Vor der Abnahme des Tanks pumpen Sie aus dem Tank den Brennstoff aus.

Die Abnahme des Tanks erzeugen Sie vom Auto. Für die Unterstützung des Tanks verwenden Sie den Heber.

Sogar sind im leeren Tank Paare Brennstoffes anwesend, die explosiv sind, deshalb beachten Sie die Vorsicht.

Nach der Anlage des Tanks starten Sie den Motor und prüfen Sie die Dichtheit des Brennstoffsystems.