2.7. Die Ablass des Wassers aus dem Brennstofffilter (den Dieselmotoren)


Der Brennstofffilter ist links in der motorischen Abteilung hinter dem Generator gelegen. Der Zugang auf den Brennstofffilter ist erschwert.

Die Anordnung der Kummete () und des Bolzens der Befestigung () der Brennstoffschläuche


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Stellen Sie unter den Brennstofffilter den entsprechenden Container fest.
2. Für die Versorgung des Eingangs der Luft ins Stromversorgungssystem, schwächen Sie das Kummet () ab, und schrauben Sie den Bolzen () der Befestigung des Schlauches, die Abb. siehe die Anordnung der Kummete () und des Bolzens der Befestigung () der Brennstoffschläuche.
3. Werden im Oberteil des Filters den Bolzen für die Entfernung der Luft abschrauben und schwächen Sie im unteren Teil den Pfropfen für den Ablass der Flüssigkeit und ziehen Sie die Flüssigkeit (neben 100 cm3) bis zum Erscheinen des reinen Brennstoffes zusammen. Für den zielgerichteten Ablass der Flüssigkeit, man kann auf den Pfropfen der Schlauch bekleiden.
Die Warnung

Ziehen Sie den ganzen Inhalt des Brennstofffilters nicht zusammen.


4. Schrauben Sie im Oberteil des Filters den Bolzen für die Entfernung der Luft und im unteren Teil den Pfropfen zu.
Die Warnung

Nach dem Ablass des Wassers aus dem Brennstofffilter wird die Entfernung der Luft aus dem Brennstoffsystem nicht gefordert.


5. Für die Schließung des Eingangs der Luft ins Stromversorgungssystem fest, ziehen Sie das Kummet () ein, und schrauben Sie den Bolzen () die Befestigungen des Schlauches zum Träger, die Abb. siehe die Anordnung der Kummete () und des Bolzens der Befestigung () der Brennstoffschläuche.
6. Die Entfernung der Luft aus dem Brennstoffsystem wird automatisch, nach dem Start des Motors geschehen. Nach einigen Drucken auf das Pedal des Gaspedals, der Brennstoff ohne pusyrkow soll nach der durchsichtigen Rohrleitung zur Brennstoffpumpe des hohen Drucks fließen.
7. Optisch prüfen Sie die Dichtheit des Brennstoffsystems insbesondere an den Verbindungsstellen des Brennstofffilters.