7.2. Der Katalysator


Der Katalysator

1 – der Körper,
2 – die Verdichtung,
3 – die Waben des Katalysators

Die Elemente, die in den Katalysator und die Lebensmittel eingehen, aus dem Katalysator hinausgehend sind


Auf allen Autos werden die Katalysatoren für die Verkleinerung der Anzahl der schädlichen Stoffe, die in die Atmosphäre mit von den Auspuffgasen hinausgeworfen werden festgestellt.

Der Katalysator der durchgearbeiteten Gase hat den Körper aus dem rostfreien Stahl, an den vom Schweißen die Einlass- und Abschlußkegel mit den Stutzen und den Grubenbauflanschen, sowie teplootraschateli, festhaltend die keramische Verkleidung verbunden sind. Der ganze innere Umfang des Körpers ist mit dem keramischen porösen Monolith beschäftigt, der von den Ringen oder vom Netz aus dem rostfreien Stahl festgelegt ist. Die Struktur des Monoliths stellt den gewöhnlichen Filter dar, aber die ganze innere und äußerliche Oberfläche por, kontaktierend mit den Gasen, ist mit der sehr feinen molekularen Schicht der Legierung abgedeckt, die das Platin, rodi und das Palladium enthält. Die Porosität des Monoliths hat die große Fläche der Oberfläche, die mit dieser Legierung aus sehr teueren Metallen abgedeckt ist, dass hauptsächlich und den hohen Preis der Katalysatoren bestimmt, siehe die Abb. den Katalysator.

Im Katalysator geschieht die Reaktion, in deren Ergebnis sich der potentiell gefährliche Kohlenwasserstoff und das Oxid des Kohlenstoffes in die Auspuffgase in die sicheren Gase und Wasserpaare verwandeln.

Der Motor wirft in die Atmosphäre zusammen mit den durchgearbeiteten Gasen die Lebensmittel voll (Wasserpaare Н2О, den Stickstoff N2 u.ä.) und unvollständig (das Oxid des Kohlenstoffes MIT, sowie CnHm, die Oxide des Stickstoffes NOx) die Verbrennungen des Brennstoffes hinaus. Die Gesamtzahl der Komponenten, die in diesen Gasen enthalten sind, übertritt etwas Hundert, und die Mehrheit von ihnen sind des Menschen gesundheitsschädlich.

Die durchgearbeiteten Gase, durch die poröse Oberfläche des Monoliths durchdringend, erwärmen es, und zweitens dookisljajutsja erstens. Aus MIT es sich СО2 ergibt, das heißt geht das ungiftige kohlensauere Gas, CnHm in etwas Etappen in СО2 und Н2О über, NOx verwandelt sich in molekular N2, der in der gewöhnlichen Luft, und ins Wasser enthalten ist. Mit einem Wort, im Katalysator geschehen die ziemlich komplizierten chemischen Reaktionen, dank der hohen Temperatur und dem Vorhandensein der speziellen Deckung aus teueren Metallen.

Der positive Haupteffekt des Katalysators es – die volle Neutralisation drei Komponenten – MIT, CnHm, NOx, – die in den durchgearbeiteten Gasen mehr ist, als anderer schädlicher Stoffe. Eben er wird nicht nur dank dem Vorhandensein des Platins, rodija und des Palladiums erreicht. Die wichtige Rolle spielt die Temperatur, die in den Grenzen 300–800 ° von S.Jesli ertragen wird sinkt bis zu 250 ° Mit, die chemischen Reaktionen der Neutralisation MIT, CnHm, NOx, ungeachtet des Vorhandenseins der Metalle-Katalysatoren, werden nicht geschehen. Und bei der Temperatur beginnt daneben 900 ° Mit geschmolzen zu werden und, der katalytische Film zerstört zu werden.

Die Benzinmotoren

Auf allen Modellen mit dem Katalysator das Stromversorgungssystem vom Brennstoff des geschlossenen Typs, das heißt aufgrund des Signals vom Sensor des Sauerstoffs, der im Auspuffsystem die Steuereinheit ständig bestimmt ist optimiert den Bestand den Brennstoff-luft- der Mischung. Je nach dem Inhalt des Sauerstoffs in die Auspuffgase induziert der Sensor des Sauerstoffs die Anstrengung von 0,1 In (der hohe Inhalt des Sauerstoffs, die arme Mischung) bis zu 0,9 In (der niedrige Inhalt des Sauerstoffs, die reiche Mischung). Aufgrund dieser Daten ändert die Steuereinheit vom Motor die Zeit der Eröffnung der Brennstoffdüsen und ändert das Verhältnis des Brennstoffes in den Brennstoff-luft- der Mischung. Das metrische Verhältnis der Brennstoffmischung, bei dem ihre volle Verbrennung geschieht und in die Auspuffgase fehlen die schädlichen Stoffe, ist 14,7 Waageteile der Luft in 1 Teil des Brennstoffes, siehe die Abb. die Elemente, die in den Katalysator und die Lebensmittel eingehen, aus dem Katalysator hinausgehend sind.

Der Katalysator arbeitet wirksam bei den Temperaturen +300 ° Mit – +800 ° S

Die Dieselmotoren

Auf den Autos mit den Dieselmotoren wird die Reinigung der Auspuffgase nicht vom regulierten Oxydationskatalysator erzeugt.

Die Verkleinerung des Prozentsatzes der Oxyde des Stickstoffes in die Auspuffgase des Dieselmotors wird auf Kosten von der Anlage auf dem Auto des Systems des nochmaligen Verbrennens des Teiles der durchgearbeiteten Gase (EGR) erreicht. Das Ventil EGR des Systems des nochmaligen Verbrennens der durchgearbeiteten Gase ist im Knie auspuff- die Systeme bestimmt und kommt vom Vakuumregler zurecht. Des Ventiles EGR auf dem erwärmten Motor richtet den Teil der durchgearbeiteten Gase in die Brennkammern des Motors, als dessen Ergebnis die Temperatur sinkt und dabei verringert sich das Prozent der Oxyde des Stickstoffes in die Auspuffgase.